Zurück zu den Wurzeln -
für mehr Vielfalt auf dem Teller

Klasse



Hmmm lecker, Kartoffel, Kohlrabi & Co., es gibt viel alte Obst-, Gemüse- und Getreidesorten, die vergessen worden sind und wirklich viel zu bieten haben. Wir, die Klasse 6.2 aus der

in Gelsenkirchen, wollen euch diese wieder ins Gedächtnis rufen, sie euch vorstellen und euch mit leckeren Rezeptideen zum Kochen einladen.

Wir über uns und unsere Idee!

Als unsere Klassenlehrer, Frau Nöh und Frau Weigel, mit der Idee um die Ecke kamen, an einem Wettbewerb des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft teil zu nehmen, waren wir erst einmal sehr überrascht. Um ganz ehrlich zu sein, das schien uns eine Nummer zu groß.

Unter dem Thema von 2019: Biologische Vielfalt & Partnerschaften in der Natur, konnten wir uns nämlich zuerst einmal nicht so richtig viel vorstellen. Frau Weigel und Frau Nöh haben uns das Thema übersetzt und ehe wir uns umsahen, waren wir auch schon dabei und mitten drin und wisst ihr was, es machte Spaß!

Wir fingen an, uns mit dem Thema zu beschäftigen und merkten sehr schnell, das ist nicht nur öder Unterricht, sondern hier können wir selbst entscheiden, wie alles werden soll.

Da wir im Internetzeitalter leben, wollten wir auf jedenfall eine Internetseite erstellen. Das war in kurzer Zeit klar.

Unsere Aufgabe, die wir uns gestellt haben, war: Wir wollen informieren, aber so, dass jeder es versteht! Deshalb brauchen wir Videos, Audios und natürlich auch Bilder und Texte. So kann sich jeder herausnehmen, was ihn am meisten interessiert und was er am Besten versteht.

Die Idee war da! Jetzt ging es an die Umsetzung. Wir informierten uns im NW-Unterricht, schrieben Drehbücher und Texte im Deutschunterrichtund erstellten Audios im Musikunterricht. Wir machten Bilder im Kunstunterricht und verarbeiteten die Lebensmittel im Hauswirtschaftsunterricht. Alle waren total begeistert und irgendwie hat es uns als Klasse auch noch etwas mehr zusammengebracht, weil wir alle gemeinsam an dem Klassenprojekt gearbeitet haben.

Die größte Hürde, die wir noch vor uns hatten, war die Internetseite. Wie wird so etwas gemacht? Ganz klar, dazu brauchen wir Hilfe von außerhalb. Wir luden uns einen Mediengestalter für Digital und Print ein, der uns bei unserem Vorhaben helfen sollte. Wir bekamen von der Schule einen Projekttag, an dem wir mit Herrn Klötter arbeiten durften. Wir formatierten Texte, schnitten die Videos, bearbeiteten Bilder, entwarfen Rezeptvorlagen und lernten wie eine Internetseite aufgebaut ist. Mit Herrn Klötter zusammen erarbeiteten wir dann unsere Seite. Ui, gab es da viel zu beachten. Herr Klötter war sehr geduldig und hat uns geholfen, unsere Ideen zu realisieren. Jetzt ist die Seite fertig. Wir hatten riesig viel Spaß bei der Erstellung und wir sind sehr stolz auf unser Ergebnis.

Wir haben uns überlegt, dass wir uns gerne bei einigen Menschen persönlich bedanken möchten. Deshalb werden wir noch in diesem Schuljahr ein großes Festessen veranstalten, bei dem wir für unsere Gäste mit vergessenen Gemüsesorten ein Fest-Menü zaubern werden. Jeder von uns hat eine Person eingeladen und diese Gäste werden wir bekochen!

Das Menü findet ihr natürlich auch hier auf unserer Seite. Wir werden die Fotos des Festessens später auf der Seite noch einfügen.

So, nun aber los! Wir hoffen, dass ihr auf unserer Seite mit Spaß und Spannung etwas über vergessene Lebensmittel lernt, und wenn ihr wollt, schickt uns doch noch ein paar Rezepte, die wir hier ergänzen können!

Das sind WIR!

Klasse